Donnerstag, 9. Februar 2012

drunter und drüber

Bei mir geht im Moment ziemlich viel drunter und drüber. In meinem Kopf sind ganz viele Anlässe die anstehen, Projekte die verwirklicht werden möchten und jede menge Gedanken die ich ordnen muss. Wie immer werde ich alles meistern, davon bin ich fest überzeugt.
Zum Thema drunter und drüber habe ich schon vor einiger Zeit folgende Quilts genäht. Sie passen aber im diesen Tage ganz speziell gut zu dem Kuddelmuddel in meinem Leben.


Da ich immer gerne mit der Wirkung der Farben  experimentiere, musste einfach ein zweiter Wandbehang genäht werden.


Er ist etwas kleiner als der erste Quilt. Wie sieht das Ganze aus wenn man  weniger Blöcke näht? Auch das wollte ich wissen und habe noch ein Kissen genäht.


Wieder einmal der Beweis wie unterschiedlich ein Muster erscheint wenn man mit der Anzahl der Blöcke und den Farben ein wenig spielt. Also ich finde die drei Arbeiten schön - jede auf ihre eigene Art und Weise.
Herzlichst
Bea

Kommentare:

  1. Die drei sind wirklich alle sehr schön. Beim Nähen kann man manchmal die Gedanken besser ordnen als bei langem Nachdenken. Oder man vergisst ob der krativen Arbeit die Prolbeme und Sorgen.
    Alles Gute wünscht dir Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bea
    Dann wünsche ich dir, dass sich dein Knuddelmuddel bald auflöst - oftmals ist im Nachhinein vieles gar nicht so schlimm wie man gemeint hat. Aber das kenne ich sehr gut - man grübelt und hirnt und studiert.......
    Aber die Knuddelmuddel Quilts sind sehr schön geworden.Ganz besonders gefällt mir der zweite mit den zarten Farben! Ich stehe momentan total auf feines, zartes!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen