Freitag, 22. Juni 2012

Mohn und Margeriten

Auch dieses Jahr findet man in unserem Garten wieder den wilden Mohn. Trotz radikalem Kahlschnitt im letzten Herbst haben sich einige Mohnpflanzen doch wieder durchgesetzt und blühen nun erneut.

Und das erinnert mich an meinen Quilt den ich den einzigartigen Blumen gewidmet habe.

Scheinbar bin ich nicht die Einzige der diese applizierten Blüten gefallen haben, denn auch meine Tochter hat sich einen Mohn-Quilt genäht und den zeigt sie hier.

Und wenn wir schon beim Thema "wilde Blumen" sind ist es eigentlich ganz logisch, dass ich auch ein Bild von unserem Rasen zeige.
Nein, nicht der ganze Rasen ist mit Margeriten übersät, aber mein Mann brachte es nicht übers Herz und hat ein grosses Stück Naturwiese stehen lassen und ist mit dem Rasenmäher um die Blumen herum gesaust. Ich liebe solche kleinen Wunder der Natur, vorallem wenn die Pflanzen ohne Absicht von uns Menschen wachsen und unser Herz und unser Auge erfreuen. Auch zu Ehren der Margeriten habe ich vor einigen Monaten einen Quilt genäht.

Und aus den Resten entstand noch dieses kleine Sketchbook.

Darin kann ich mir Notizen machen und einzelne Schritte einer Arbeit in Worten und Zeichnungen festhalten.
So bleibt mir die Natur auch erhalten wenn das Wetter nicht mehr ganz so toll ist oder die kalte Jahreszeit uns zum Verweilen im Hause zwingt.
Freut Euch mit mir an diese tollen Blumen - ob im Freien oder aus Stoff.
Herzlichst
Bea


Kommentare:

  1. Bea, ich könnte mich verlieben in Deine Blumenquilts! Einfach wunderschön. Ich würde - könnte - wollte auch...momentan fehlt mir die Zeit. So ergötze ich mich bei Dir an diesen wunderbaren Handarbeiten!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Deine Quilts sind so herzerfrischend schön. Ein Lob an deinen mann, dass er Blumeninseln im Rasen stehen lässt. Finde ich wunderbar! Kein Wunder, dass diese Inseln deine Inspiration fördert :-))
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbarer Post und Ihr scheint eine ganz wunderbare Familie zu sein. Talentierte Tochter, lieber Mann mit Herz für die kleinen Räume der Natur und Du, Bea, wie immer kreativ, talentiert, herzig und super.

    Nana, die nicht wußte, daß Mohn eine wilde Blume ist.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön. Bei dem Wetter ist es auch nötig, es bildlich bzw. stofflich festzuhalten.
    VG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Halo Bea,

    das könnte auch mein Mann gewesen sein, der die Blümchen stehen lässt;-), ...es ist doch eine wunderbare Inspiration für deine tollen Blumenquilts;-)
    Die Quilts sind beide soo schön, (sind es doch die Blumen, die auch ich besonders gerne mag).Und auch die Buchhülle gefällt mir sehr!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Quilts Du da gemacht hast- und einen lieben Mann hast Du auch, meiner ist auch lieb, aber beim Rasenmähen kennt er keine Gnade...:-))
    Ein sommerliches Wochenende wünscht herzlich Angela und Dank für dieses schönen Bilder!!!! sagt Angela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bea,

    ja wilder Mohn ist für mich auch eine meiner liebsten Blumen, so zart und wie Du zeigst nicht klein zu kriegen :) nach einem Kahlschnitt.
    Die Blumenquilts sind sehr aufwendig gestaltet und gefallen mir beide sehr gut.

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Blumen-Quilts sind wunderschön!

    AntwortenLöschen
  9. Die Blumenquilts sind zauberhaft.

    LG, petruschka

    AntwortenLöschen