Freitag, 25. Januar 2013

doppelseitige Decke

Draussen ist es immer noch kalt und so ist es in der gemütlichen Stube ganz angenehm. So richtig kuschelig ist es aber sicher nur unter einer warmen Decke. Ja, ich habe ganz viele Decken genäht, denn für jede neue Technik die ich unseren Kunden beibringen möchte muss ja auch mindestens ein Musterstück gezeigt werden. Ich verspreche Euch, dass dies nicht der letzte Post über Decken bleiben wird. Zunächst aber eine resp. zwei ganz spezielle Exemplare. Es sind doppelseitige Decken. Das heisst, es werden immer beide Seiten eines Blocks gleichzeitig genäht. Diese Decke passt optimal in unser Wohnzimmer. Denn da steht eine rostfarbene Polstergruppe und ein grüner Kachelofen.

Vorderseite der Decke

Rückseite der Decke

Wenn die Decke nicht auf beiden Seiten dasselbe Muster haben soll, ist es eine kleine Herausforderung beim Nähen den Überblick zu behalten. Und da die Blöcke alle einzeln zunächst wattiert und dann genäht werden, muss beim Zusammennähen der Blöcke ein grosser Teil der Näharbeit von Hand ausgeführt werden. Ideal für gemütliche Stunden.

Die zweite Decke ist bunter und wird vielleicht mal von meinen Enkeln benutzt


Auch bei dieser Decke habe ich darauf geachtet, dass sich die beiden Seiten auch wirklich unterscheiden. Denn das ist doch der Sinn dieser Technik, dass man zwei Decken in einer näht. Ob man das Ganze mit System plant oder sich auf den Zufall verlässt ist die eigene Entscheidung. Mir hat schon die Planung sehr viel Freude gemacht.

Herzlichst
Bea

Kommentare:

  1. Liebe Bea,

    beide Decken gefallen mir sher....das obige Muster find ich dezent und farblich sehr schön. Und die bunte Decke wird bestimmt von deinen Enkeln, sehr geliebt werden.
    Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, was du alles ausprobierst....

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Von diesem Muster/Technik habe ich noch nie was gehört und darf sagen, daß ich sie nicht nur raffiniert finde, sondern auch mega schwer. Was für eine Herausforderung das sein kann. Ganz toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Das sind super Decken geworden! Vor allem die erste gefällt mir ausgesprochen gut. Kompliment!
    Lieber Gruss
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub, bei so einer Kombination würde ich total versagen und die Geduld verlieren! Gut, ich hab auch noch nie gequiltet und ich weiß auch nicht wie es geht.
    Da schaue ich doch "wirklich" bei Dir und den ganzen anderen fleißigen Nadel-Quiltern zu und erfreue mich an Euren Werken. Man kann ja nicht alles BRINGEN & TUN.

    GlG Heike

    AntwortenLöschen