Sonntag, 19. Mai 2013

Hemd mit Loch gibt neues Täschchen



Mein Mann hatte ein Hemd das ich unglaublich gerne an ihm sah. Es war nicht so bunt wie viele andere aber auch nicht ganz  unscheinbar. Ich fand es war einfach perfekt. Dann passierte irgend etwas "tragisches" und an einem Vorderteil des Hemdes klaffte ein ziemlich grosses Loch.


 Nach dem Waschen habe ich das gute Teil mal zur Seite gelegt. Und nun ist ein neues Täschchen daraus entstanden.


Dieses Kellerfaltentäschchen ist etwas grösser als diejenigen die Ihr näht. Denn den Hemdenstoff musste ich mit einem Bügelvlies etwas verstärken. Auf den Bund habe ich einen 
Streifen aus dem Hemdenstoff aufgenäht und darauf wollte ich die Originalknöpfe des Hemdes nähen. Dann aber sind mir diese wunderschönen Exemplare, die ich mal in Thailand gekauft habe, in die Finder gekommen. Die passen so perfekt, dass die Hemdenknöpfe leider in die Knopfkiste verschwinden mussten.


Auf der Rückseite habe ich Rüschen, die ich mit dem Rafflerfuss gezaubert habe, aufgenäht.


Und die Kante der Rüsche habe ich wieder mit einem Streifen des Hemdenstoffes übernäht.


Und da wir Schweizer für unsere exakte Arbeitsweise bekannt sind, habe ich natürlich darauf geachtet, dass das Karomuster des Hemdenstoffes ganz gerade auf dem Stoffstreifen verläuft.
Zum Schluss habe ich noch eine Quaste gefunden die ich am Reissverschlussschieber angebracht habe. Auch die passt farblich einfach so perfekt.


Ist ja klar, dass das nicht das einzige Kellerfaltentäschchen aus meinem Atelier ist. Die anderen, kleineren, Teile sind in meinem Laden liegen geblieben, genau wie die Kamera, mit der ich die Täschchen fotografiert habe. So bleibt aber schon wieder Material für den nächsten Post.
Und da fällt mir ein, dass ich zu dem Rafflerfuss, oder wie er bei Brother richtig heisst "Faltenleger" einige Mails und Kommentare bekommen habe. Es wurde gefragt zu welchen Nähmaschinen der Firma Brother er passt. Da wir auch Brother-Händler sind habe ich mich schlau gemacht und habe wohl für die meisten unter Euch keine guten Nachrichten. Denn der Nähfuss passt nur an die neueren und auch etwas teureren Modelle.
Der Faltenlegerfuss passt zu : Innovis 1, 4000, 4500, 5000, 1500, 2200
QC 1000, 2000
NX 2000
V5 und V7
Tut mir wirklich leid, dass ich Euch mit dem Spezialnähfuss und den damit produzierten Rüschen so neugierig gemacht habe. Ich konnte ja  nicht ahnen, welche Folgen mein Mister Raffler und die selbst genähten Rüschen haben werden.

Herzlichst
Bea



Kommentare:

  1. Ach herrje, ist das ein wundervolles Täschchen. Das sieht ja so unglaublich toll aus und grün... wow, kann ich da nur sagen. Ist das toll. Megatoll. Das hat echt Stil.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Was soll ich dazu sagen, alles perfekt. Ich liebe es, wenn alte Sachen verwertet werden. Bei Dir finde ich es noch besser, denn ihr habt doch bestimmt genug Stoffe im Hexehüsli - oder? Eventuell ergeht es Dir auch so, immer wenn ich die Sachen sehe, denke ich daran, was das einmal gewesen ist. Und irgendwie hat es auch etwas, was nur ich besitze.
    Liebe Grüße aus dem total verregneten Heidelberg.
    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea
    Ich kann nur sagen, das hast du mega gut hingekriegt. Einfach Super... Und die Knöpfe sind der Hammer..... Muss grad mal schauen, was mein Brüderchen ist....
    Liebi Grüess
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja toll aus liebe Bea, hast Du toll gemacht.

    Liebe Pfingstgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bea,
    einfach perfect!!!! Schoene Tasche, Knoepfe, Ruesche und was fuer ein wunderbare Resteverwertung.
    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bea,

    klasse was du aus dem Hemd gezaubert hast...die Kombi aus dem schönen Grün mit Schwarz find ich toll!Vielleicht ist noch eine Kulturtasche für deinen Männe drin, dann habt ihr Partnerlooktaschen...evtl. für die Urlaubszeit! Zudem wäre sie ein schönes Erinnerungsstück ans "Lieblingshemd";-)

    LG Klaudia

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bea,

    tja, mit meiner innov-is 955 kann ich den Fuss dann wohl nicht benutzen :-( ... tragisch ... nee, alles gut. Also dein Kellerfaltentäschchen haut mich vom Hocker. Soooooo schön ist es geworden. Und perfekt genäht ... wäre wohl auch gern Schweizer :-)

    LG
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. toll ist das Täschchen geworden. Ich glaub, so ein Rüschchenfuss gibts bei Bernina auch. Muss mich mal schlau machen. Da könnte man noch allerelei damit machen.
    Es Grüessli Doris

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles Täschchen ist das geworden. Jetzt kannst du dich noch lange an dem "Hemd" erfreuen :-))
    Liebe Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  10. Oh, die Tasche ist schön! Die Farben, die Rüschen, die Detaills!
    Der Rüschenfuss ist ja eim Monsterding...
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  11. Eine wunderschöne Wiederverwertung. Man kann manche Dinge einfach nicht wegwerfen, viel zu schade!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bea,
    wie schön, dass Du das liebgewonnene Hemd einem neuen Zweck zuführen konntest. Das Täschchen ist zu süß und die Thai-Knöpfe passen wirklich perfekt.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bea
    Wunderhübsch ist das Kellerfaltentäschchen! Dein Post zeigt, wie man aus'alt' 'neu' machen Kann!
    Ich wünsche Dir, trotz Regenwetter, einen wunderschönen Tag!
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe Wiederverwertung und ich liebe Grün, also was soll ich anderes sagen als :
    Ich liebe Deine neue Tasche. Sieht echt super schön aus :-)

    AntwortenLöschen