Freitag, 13. September 2013

Erklären

möchte ich, warum ich mich kaum mit Kommentaren bei meinen Mitbloggerinnen melde. Ich wurde letzte Woche an den Zehen operiert und muss nun einfach nur liegen und meine Füsse hochlagern. 
Schon seit Monaten lag mir meine Tochter in den Ohren, mir doch einen  Wireless-Internetzugang zu zulegen. Ach, das brauche ich doch nicht! Und nun merke ich, dass auch Töchter mal recht haben können. Denn das Kabel für den Internetzugang ist eindeutig nicht lang genug als dass ich meinen Laptop zum surfen ins Wohnzimmer nehmen könnte. So muss ich  die Arbeiten am Computer  im Büro erledigen. Und wenn ich für nur ein paar Minuten am Schreibtisch sitze büsse ich das sofort mit pochenden Schmerzen in den Füssen. Diesen Post habe ich in mehreren Etappen geschrieben und auch die Formulierungen habe ich mir in langen Stunden im Liegen überlegt. Und damit mein stundenlanges "Ausruhen" einigermassen bequem ist, hat mir mein Mann meinen Lieblingsliegestuhl, der normalerweise im Wintergarten oder auf der Wiese steht, ins Wohnzimmer geholt.
Da liege ich nun und kuschle mich unter die Sonnenblumendecke um wenigstens einen Hauch von Spätsommer zu spüren. Denn draussen ist das Wetter alles andere als sommerlich. Das ist mir ziemlich egal, denn meine Füsse sind dick einbandagiert und stecken in medizinischen Schuhen die ein Gehen sehr unbequem und mühsam machen.  Ich kann mich nur auf den Fersen fortbewegen was ziemlich anstrengend ist. Und das Halten des Gleichgewichts ist für mich das grösste Problem. Das Alles hat seinen gutem Grund.


Ich darf mit meinen Zehen nicht abrollen da die Knochen in meinen Zehen gebrochen oder anbebohrt wurden. Warum ich diese Tortour über mich ergehen liess? Schau selber!
So haben meine Zehen vor der Operation ausgesehen. Seit vielen Monaten konnte ich nur noch Gesundheitsschuhe tragen und all meine schönen, modernen Modelle fristen seither ein einsames Dasein im Schuhschrank.

Also, meine Lieben, sobald ich wieder länger am PC sitzen kann bekommt Ihr von mir auch wieder Reaktionen.

Allen meine Kunden, Bekannten und Freunden sage ich Danke für die vielen Genesungswünsche. Ich freue mich, wenn ich ab November wieder im Hexehüsli mit Euch plaudern, nähen und Euch beraten  kann.

Bis dahin sage ich Tschüss.
Herzlichst
Bea




Kommentare:

  1. Das sieht ja gar nicht gut aus. Also dann, gute Besserung und auf daß deine Füße wieder hübsch werden!

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das hat wirklich nicht gut ausgesehen. Für die Schule habe ich im Baumarkt mal 11 m lange Kabel gekauft. Sicher gibt es die bei euch auch. Ich wünsche dir gute Besserung und dass du deine schicken Schuhe bald wieder tragen kannst.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Och nee, du Arme hast mein Mitgefühl. Ich kenne das, wenn man nicht laufen kann. Ich habe eine Fußfehlstellung und kann nicht lange stehen oder laufen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du es ganz schnell und ohne all zu viele Schmerzen überstehst.
    LG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. Okay, da sprechen 8 Gründe für eine solche OP und ich kann das nachvollziehen. WLAN muß schon sein, ob OP oder nicht. Über sowas kann man ja auch den Drucker steuern und alles mögliche, ist schon ´ne geile Erfindung.

    Gute Besserung und schnelle Heilung wünscht

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Aua! Ich wünsch Dir ganz viel gute Besserung, damit Du schnell wieder fit bist!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche Dir alles Gute.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  7. Oh weh Du Arme! Dieses Jahr hast Du aber wirklich die Halbgötter in weiß gebucht. Ich drück´Dir die Daumen, daß alles gut abheilt und Du anschliessend wieder in schicken Schuhen durch die gegend flitzt.
    Und das mit dem Wlan oder sehr langen Kabeln solltest Du wirklich in Angriff nehmen lassen. Ist wirklich sehr praktisch.
    LG und gute Besserung
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  8. Ach je, das kann ich dir gut nachfühlen, ich hatte so etwas
    Ähnliches vor 2 Jahren.Habe ein 3/4 Jahr gebraucht, bis
    ich wieder normal gehen und normale Schuhe anziehen konnte.
    Gute Besserung wünsch ich dir und dass diese fürchterlichen
    Schmerzen bald weniger werden. Ich wusste vorher gar nicht,dass so etwas sooo weh tun kann.
    Liebe Grüße aus Wien Erika.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bea, da hast Du ja dieses Jahr gleich mehrfach "hier" geschrien als die Unannehmlichkeiten verteilt wurden! Und gut Ding muss Weile haben würde ich angesichts Deiner Zehen sagen... Gute Besserung und Rat zum langen Kabel.
    Valomea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bea
    Au nei - bisch en Armi! Ich wünsche dir viel Geduld und ganz gute Besserung!!! Gib acht auf dich und forciere nichts - es lohnt sich deiner Gesundheit die nötige ruhe zu gönnen! Ganz liebe Grüsse aus der Linthebene von Rita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bea
    Im Moment scheint du von Pech verfolgt zu werden.
    Wünsche dir schnelle und gute Besserung, viel Geduld und jeden eine kleine Freude, damit du ein wenig für das Aushalten entschadigt wirst. Häb der sorg!
    ♥-liche Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bea
    Auch von mir gute Besserung und viel Geduld.
    Schöne Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  13. Au, das sieht schmerzhaft aus! Gute Besserung!
    WLAN muss schon sein, grad für einen Laptop, der sonst so mobil ist. Oder wenigstens ein gaaaaaanz langes Netzwerkkabel.
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  14. Uiii, das sieht sehr schmerzhaft aus!! Ich wünsche dir gute Besserung und achte schön aud dich. Lass dich von deinen Lieben verwöhnen.
    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen