Donnerstag, 2. Januar 2014

Mensch, Ihr wart ja so fleissig!

Ich war nun ein paar Tage nicht am Computer und bin total überrascht wie viele neue Beiträge auf den Blogs veröffentlicht wurden. Ich kann gar nicht überall einen Kommentar hinterlassen und werde ab sofort wieder regelmässiger da und dort zu Gast sein um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.
 Bei mir ist nähtechnisch nicht viel nicht viel passiert. Ab Silvester waren unsere Enkel bei uns. Unsere Tochter und ihr Mann haben den Jahreswechsel alleine im Süden verbracht. Ich unterstütze die beiden jungen Leute immer gerne wenn sie sich eine kleine Auszeit gönnen möchten, den schliesslich sind sie nicht nur Eltern sondern auch ein Paar. Und sie brauchen auch mal Zeit einfach nur für sich. Und so waren die beiden Jungs für drei Tage bei uns. Es ging gemütlich, lustig, zärtlich, kreativ, wild und manchmal auch laut zu und her. Mein Mann und ich haben die Zeit mit den zwei Buben sehr genossen. Die Tage haben wir mit Spielen, erzählen, kochen, viel Lachen und auch mit Kuscheln verbracht. Am Abend kam dann der grosse Moment. Zu Weihnachten habe ich für die Jungs Toilettentaschen genäht und diese dann auch mit den nötigen Utensilien gefüllt. Und nun konnten die beiden jungen Herren zum ersten Mal die Täschchen und deren Inhalt benutzen. Voller Stolz wurden sie im Badezimmer aufgestellt.
Für den kleineren, der ja immer noch Fan von Piraten, Drachen und Dinos ist, habe ich das Täschchen mit einem Drachen bestickt. Die Form des Necessaires ist die selbe wie hier. Nur habe ich keinen Spitzenreissverschluss eingenäht. Dafür habe ich die Kanten des "normalen" Reissverschlusses mit einem passenden Band überdeckt. 
Ein kleines Stück des Bandes habe ich als Abziehlasche angenäht.

Auch für den älteren Jungen habe ich einen passenden Stoff gefunden.
Ihn fasziniert doch einfach alles was fliegt. Und das Sternenband passt thematisch auch nicht schlecht zu den Flugzeugen und den Raketen.
So konnte ich den beiden Schätzchen mit einem ganz praktischen Geschenk eine Freude machen. Und das Zähneputzen hat natürlich auch Spass gemacht, weil endlich die Täschchen ihrer Bestimmung zugeführt werden konnten.
So hat das Neue Jahr für uns ziemlich unspektakulär, aber dafür mit viel Liebe, begonnen.
Allen meinen Besuchern wünsche ich im Neuen Jahr viel Glück, gute Gesundheit, Menschen die es gut und ehrlich mit ihnen meinen und auch viele gute, kreative Ideen.
Herzlichst
Bea




Kommentare:

  1. Ach wie schön liebe Bea, die Enkelkinder um sich zu haben und zu verwöhnen. Tolle Kulturtaschen hast du den beiden genäht, glaube ich gerne das sie ihre Freude hatten.

    Ein frohes und gesundes neues Jahr für dich und deine Lieben.
    ♥ lichst
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, viele waren fleißig, ich auch. Aber zwei kleine Kinder zu hüten und das 24 Stunden kann manchmal anstrengender sein als eine Woche Nähen. Das sind hübsche Jungstäschchen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Nette Täschchen hast du für deine Enkel gemacht. Wir genießen auch immer die Zeiten mit unserem Valentin. Zur Zeit ist er bei seinem Papa, wir vermissen ihn schon sehr...
    liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bea,
    ich wünsche Dir ein wundervolles und kreatives 2014! Ein unspektakulärer Start mit viel Liebe - besser kann ein neues Jahr nicht beginnen.
    Die Täschchen für die Jungs schauen klasse aus.
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen