Mittwoch, 25. Juni 2014

Lady in pink

Lange habe ich nach einem passenden Namen für diese Tasche gesucht.
  

Da sie ja doch eine gewisse Eleganz ausstrahlt und nun mal in pink genäht wurde, passt doch der Name "Lady in pink" nicht schlecht.

Für den Einsatz habe ich unterschiedlich grüne Stoffreste, Tüll und selbst genähte Blumen verarbeitet.





Einen solchen Teil habe ich jeweils auf der Vorder- und der Rückseite der Tasche platziert.

Seitlich davon habe ich farblich passende Passepoils (schau hier) eingenäht.


 Und diese finden sich auch an den Trägern wieder.


Zwischen dem Einsatz mit den Blumen und den Passepoils habe ich nur wenige Linien mit der Nähmaschine gesteppt.


Damit die Tasche einen guten Stand hat habe ich Decovil Ligth verwendet. Eine gute Sache, das muss ich schon sagen, denn Decovil ist formstabil und auch ganz problemlos zu vernähen.

Wer nun eine Anleitung für die "Lady in pink" möchte, kann sie hier kaufen. Natürlich kann die Tasche in jeder anderen Farbe gearbeitet werden und wird auch so eine tolle Wirkung haben.

Herzlichst
Bea





Kommentare:

  1. Eine sehr kreative Tasche ist das geworden. Sie gefällt mir sehr gut. Besonders die Passepoils finde ich eine super tolle Idee.
    Es Grüessli, Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Mädchentasche mit einem tollen farblich passenden Hingucker.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Tasche, der Einsatz und die Oassepoils gefallen mir sehr gut.

    AntwortenLöschen