Mittwoch, 3. Januar 2018

Nadelbüchlein

An einem Brother-Kurs für Händler durften wir letztes Jahr, als krönenden Abschluss, solche hübschen Nadelbüchlein sticken und nähen.


Das Tollste daran ist, dass man bis auf die abschliessende  Runde alles mit der Stickmaschine anfertigen kann. Diese Technik nennt sich "in ehe Hoop". Sehr praktisch und auch enorm zeitsparend.

Allerdings habe ich die Anleitung etwas abgeändert und so noch weitere Nadelbüchlein gezaubert.



Was mir besonders viel Spass gemacht hat war die Suche nach geeigneten Stickmotiven.



Durch die, sicher berechtigte, Frage meines Mannes, was ich mit all den Nadelbüchlein machen werde, kam mir die Idee die hübschen, wie auch praktischen, Büchlein als Weihnachtsgeschenke für liebe Freundinnen zu nähen.
Denn nicht nur die Aussenseite kann sich sehen lassen. Auch innen ist Alles gut durchdacht.



Da gibt es zwei Lagen Filz in die man Näh- oder Stecknadeln einstechen kann.


Zudem sind da zwei Innentäschchen in die man Nähmaschinenadeln oder auch einen praktischen Einfädler legen kann.
Also alles in allem, keine schlechte Sache. Und das Gestalten der Nadelbüchlein hat sehr viel Spass gemacht. Zumal ich für jede Freundin die Farben der Stoffe sowie das Stickmotiv passend ausgesucht habe. Das Echo auf die kleinen, aber bezaubernden, Weihnachtsgeschenke war sehr positiv und vielleicht kann das eine oder andere Nadelbüchlein zu einem Lieblingsstück avancieren.

Herzlichst
Bea









1 Kommentar:

  1. Liebe Bea
    Deine Nadelbüchlein sind mega schön, meins gefällt mir am Allerbesten...Danke vielmol...
    Liebi Grüess Claudia

    AntwortenLöschen