Freitag, 24. Juni 2011

Vom Papier, über Farbe zu einem tollen Geschenk


Mit meinem Enkel Nico haben wir Papier mit Farben "bekugelt". Ja, mir fällt wirklich kein passenderer  Begriff dafür ein. Denn wir haben ein Blatt Papier in eine leere Schachtel (wahlweise kann auch ein Backblech verwendet werden) gelegt, zwei oder drei Murmeln oder gewöhnlich Glaskugeln mit viel Farbe bestrichen und dann die Murmeln auf das Papier in der Schachtel gelegt. Nico durfte dann die Schachtel bewegen, so dass die Kugeln die Farbe über das Papier getragen haben. Ja, und dann kam die Frage: was machen wir mit den so kreierten Papier? Durch Zufall kam ich auf die Idee Uhren daraus zu machen. Also haben wir das Papier in einen ganz normalen Fotorahmen geklebt, ein Uhrwerk montiert und die Zahlen aus Moosgummi angeklebt. Solche Uhren haben dann Oma und Opa, Götti und Gotti, Mama und Papa und auch Nana und Opi als Geschenk erhalten. Bei jedem Blick auf diese Uhr denken alle mit viel Liebe an Nico.
Herzlichst
Bea

Kommentare:

  1. Hoi Bea
    Das ist ja eine gute Idee. Wer hätte nicht gerne so eine Uhr? Ihr habt sicher allen eine Freude gemacht...
    Liebi Grüess Claudia

    AntwortenLöschen
  2. So eine tolle Bastelidee. Das versuche ich mit meinen Enkeln auch zu machen. falls ich Probleme habe, weiss ich ja wo Du bist.
    Gruss
    Mary

    AntwortenLöschen