Samstag, 9. Juni 2012

Rosen

In unserem Garten blühen im Moment die Rosen wie verrückt. Und sie duften ganz herrlich.
Nur der Regen setzt den wunderschönen Blüten ganz arg zu.

Da ich nun absolut keine Gärtnerin bin und auch nicht mit einen "grünen Daumen" aufwarten kann habe ich die Rosen genäht.
Die Rosen sind eigentlich nur frei genähte Blockhaus-Blöcke. Ich habe dafür Baumwoll-, Satin und Seidenstoffe sowie Tüll- und Dekorbänder verwendet. Leider kommt auf den Fotos die dreidimensionale Wirkung kaum zur Geltung.

Auch die Rosen dieses kleinen Wandbehanges sind in der selben Technik genäht....


genau wie auch diese acht Rosen. Ob dieser Quilt nun gerade oder, wie auf dem Foto, auf die Spitze gestellt aufgehängt wird ist egal. Denn diese Rosen verblühen nie.
Herzlichst
Bea

Kommentare:

  1. Die gnähten Rosen sind ebenso hübsch wie die echten. Mir gefällt die Vielfalt der Farben, in denen Du die kleinen Quilts gearbeitet hast.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Boah, die sind aber so richtig, richtig hübsch und auch so ganz anders als die, die ich sonstwo gesehen habe. Ich finde sie wunderbar. Wie hast Du es hinbekommen, daß der Stoff so fällt? Wunderbar.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea
    Diese kleinen Rosen sind wunderschön und mir gefällt die dreidimensionale Wirkund super, sind sind meegaaa...
    Liebi Grüess
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. ... ist das Schön. Egal ob in Natur oder Deine Rosen-Quilts, richtig schön anzuschauen.

    Liebe Sonntagsgrüße sendet dir ganz Lieb Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bea,

    na, da hast du dir einen tollen Rosenquilt genäht, von dem du lange etwas hast, ohne das sie verblühen;-)!!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,die sind sehr schön genäht ...LG marita

    AntwortenLöschen