Montag, 16. Juli 2012

Mit 60 Grad

nein, nein, dieser Post hat nichts mit grosser Wäsche zu tun.
Aber man benutzt für folgende Projekte das 60 Grad Lineal.
Aber von Anfang an: Schon vor etwa 3 Jahren habe ich das spezielle Lineal entdeckt und war von den vielen Möglichkeiten begeistert. Ja sicher, man kann einfach Blöcke im 60 Grad-Winkel zuschneiden. Aber wie vielfältig man dann diese Teile kombinieren kann - das ist so fantastisch. In unserem Quiltgeschäft haben wir an einem Tag der offenen Tür das Lineal und die damit entstandenen Projekte vorgestellt. Für alle die nicht dabei sein konnten ein kleiner Rückblick auf die damals gezeigten Arbeiten.

Eine Decke mit gelben Restestreifen kombiniert mit schwarz

Dieser Wandbehang hat unsere Freundin Margrit genäht...

genau wie dieses einfache aber wunderschöne Kissen.

Aus Westfalen-Stoffen habe ich eine Decke genäht und das dazu passende Kissen sowie aus den letzten Resten..

diese Shopper-Tasche... 
 .... und diese Handtasche.

Natürlich waren alle unserer Kundinnen von den vielen Möglichkeiten der
 60 Grad Blöcke begeistert und so haben wir in der Beluga-Quiltgruppe dieses Jahr die Decken für ein Alterheim mit diesem Muster genäht.

Tratra...... das sind die Ergebnisse!!!

Die Decke von Lilly

So hat Mägi ihre Blöcke kombiniert

Ursi hat diese Decke genäht

Cili hat eine ganz  bunte Decke genäht  
  
und auch meine Decke ist bunt und soll einem älteren Menschen ein wenig Farbe in den Alltag bringen.

Wir sind sicher, dass wir mit unseren Decken den Pensionären im Alterheim eine kleine Freude bereiten können und wir wissen jetzt schon, dass auch nächstes Jahr (wie schon letztes Jahr) wieder ganz tolle Decken entstehen werden. Denn uns macht es einfach Spass unsere vielen Stoffreste sinnvoll zu verwerten.
Herzlichst
Bea

Kommentare:

  1. Da hat sich die Anschaffung Deines 60° Lineals aber so was von gelohnt!!!:)
    Ich arbeite auch öfter mit diesem genialen Teil, aber sooooo viele Anwendungsmöglichkeiten habe ich dann doch noch nicht geschafft zu nähen!!!
    Ganz toll, was Du da alles gezaubert hast- ich such dann mal mein 60° Dreieck- hüstel...
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Lineal habe ich doch auch, vielleicht sollte ich es mal benutzen?!? Die Bilder sprechen ja für sich und von der schwarz-gelben Decke bin ich begeistert, seit sie in Deinem Laden zu sehen war.
    Da kommt mir eine Idee...
    Dein Post kommt im richtigen Moment, danke vielmals...
    Liebs Grüessli us Sanggalle

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bea,

    tolle Arbeiten zeigst du uns...der zweite Quilt gefällt mir besonders gut...und auch dein Quilt mit dem Kissen und Taschen dazu passend.
    Ich kenne das 60° Lineal zwar noch nicht...aber was nicht ist, kann ja noch werden;-)

    Schöne Woche
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Alle Arbeiten sehen toll aus. Das sind ja wirklich vielfältige Möglichkeiten, mit diesem Lineal zu arbeiten. Deine Decke gefällt mir besonders.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe solch ein Lineal gar nicht und bin überrascht, warum eigentlich nicht? Sehen die Arbeiten toll aus!!!! Und die Quilts erst. Nicht nur hübsch, sondern auch richtig toll, daß Ihr das für die Senioren macht. Begeistert sage ich tschüß und die Tage geht Post mit den Webkanten an Dich raus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die Arbeiten sehen alle sooo toll aus.Meine Wunschliste wird immer grösser :-)) Leider kann mir niemand den allergrössten Wunsch erfüllen, nähmlich mehr Zeit zum nähen.
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bea,
    auch ich finde, daß das Wahnsinn ist, was man damit für Möglichkeiten hat ... und die Quilts sind alle wunderschön-
    LG von mir

    AntwortenLöschen
  8. Wow, so viele schöne Sachen! Kann mich gar nicht entscheiden was das schönste ist :), aber Kissen finde ich immer gut. Davon kann man nie genug haben :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen