Sonntag, 10. März 2013

Herzenkranz

Meine Ferien haben mir scheinbar gut getan. Noch Ende Januar war ich ziemlich ausgelaugt und auch unmotiviert. In der wenigen freien Zeit konnte ich mich nicht aufraffen etwas Neues zu nähen. Und das obwohl ich von einer Freundin eine Bestellung für Handtuchkatzen und einen Herzenkranz bekommen habe. Die Handuchtkatzen habe Euch schon mal präsentiert. Und den Herzenkranz zeige ich heute.


Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass ich nicht nur diesen einen, bestellten, Herzenkranz genäht habe. Aber das habt Ihr von mir sicher auch nicht anders erwartet. Also gut, hier die ganze Ausbeute.




Obwohl ich gebeten wurde, keine neuen Projekte mehr zu zeigen (dieser Aufruf war nicht wirklich ernst gemeint, oder Elke?) da Eure To-do-Listen schon lange genug sind, zeige ich kurz wie die Herzen genäht werden.
Als erstes muss man Streifen zusammennähen. Ich habe das auf Rastervlies gemacht. Die Streifen werden so genau aufgenäht und die Herzen sind anschliessend etwas stabiler. 


In die Streifen und auf die Nähte können nun Zierstiche  oder passende Bänder und Spitzen aufgenäht werden.


Auf der Rückseite zeichnet man nun die Herzen auf, legt den Rückseitenstoff rechts auf rechts auf die Streifen und näht die Herzen bis auf eine Wendeöffnung. Durch diese werden die Herzen ausgestopft und können dann so aussehen.


Nun müssen die Herzen nur noch auf einen Metallring aufgenäht werden. Die Zwischenräume habe ich mit Rosetten aus Zugband gefüllt. Wem diese Turboinstruktion zu schnell geht kann hier die ausführliche Anleitung mit Schnittmuster bestellen.

Herzlichst
Bea



Kommentare:

  1. Gerade komme ich vom Spinnkurs, herrlich bei unserem trüben Wetter, da finde ich bei Dir die hübschen Kränze. tststs... Ja, es war wirklich ironisch gemeint. Natürlich sind unsere Listen lang, und sie werden täglich (fast schon stündlich) länger, aber es ist toll, so viel Kreativität zu betrachten und immer wieder neue Inspiration zu finden.
    Bitte mach weiter so. :-)
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Sind das aber viele Herzen und schaut so Schön aus. Mir gehts zur Zeit auch so, Ideen ohne Ende, aber nix los mit Mir. Mir fehlt einfach ein richtig gutes Erfolgserlebnis.

    GlG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea
    Das ist ja eine geniale Idee, wird dann ausprobiert von mir. Denn der Muttertag kommt ja bestimmt...
    Liebi Grüess
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Die Herzkränze sind wunderschön. Vor Jahren habe ich welche gemacht, aber aus nur einem Stoff. Auf die Idee sie aus Streiffen zu machen wäre ich nie gekommen.
    Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Hier ist ja mal wieder einer schöner als der andere... sagenhaft.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bea,
    die sind ja toll. Du hast immer so tolle Ideen.

    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bea, die sind ja wunderschön geworden und sogar mit Anleitung, danke.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bea,
    oh, wie schön sind Deine Herz-Ringe. Besonders das Exemplar in orange-grün gefällt mir gut, und das passt auch sehr schön zu Ostern oder zu Deinen Hühnern vom letzten Post.Vielen Dank auch für die Anleitung.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bea
    herzlichen Dank für diese Herz-Anleitung - ich werde sie herzlich gern nacharbeiten und sie mit herzlichen Grüssen weiterverschenken!
    für dich wünsche ich einen herzensguten Tag und grüsse dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  10. Liebe bea,

    Tolle Idee, tolle Anleitung...herzlichen DAnk!...Deine Herzchenkränze sehen klasse aus...am besten gefallen mir die Farben Lila und Blau....

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  11. Bei dir ist ja der kreative Wahnsinn ausgebrochen, immerzu gibt es noch schönere, noch neuere Sachen zu sehen - da komm ich ja schon beim Lesen kaum hinterher, geschweige beim Nachnähen ;-). Hmm, ich glaube, am besten gefallen mir die Tischssts mit den ungewöhnlichen Formen aus einem früheren Post.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  12. du warst ja fleissig. Das ist eine schöne Idee, danke für die Anleitung
    liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen