Mittwoch, 18. September 2013

Sternenjäger

Zunächst ganz lieben Dank für die vielen aufmunternden Kommentare und die Genesungswünsche. Jeden Tag geht es mir ein bisschen besser und die Zeit, in der ich auch mal wieder was nähen kann rückt, schon langsam näher.

Heute möchte ich Euch zeigen, was ich mit dem Muster "Sternenjäger" alles genäht habe. Möglicherweise kennt Ihr den Block auch unter dem Namen "Hunterstar" was so viel wie Jägerstern heisst. 


An den Tagen der offenen Tür im Hexehüsli hat unsere Freundin Margrit den Kundinnen gezeigt wie man die Sterne nähen kann.Die Anleitung davon kann man hier kaufen.

Wir haben mit diesem Muster die oben abgebildete Decke genäht. Aber auch kleinere Projekte wie 


 ein Wandbehang

oder ein Kissen

sind genauso attraktiv wie 
ein Tischläufer

oder Topflappen.

Man sieht doch ganz deutlich wie unterschiedlich das Muster eingesetzt werden kann. Und ob dafür Stoffresten oder farblich abgestimmte Stoffe verarbeitet werden bleibt jeder Näherin selber überlassen.
Lass Euch von meinen Arbeiten inspirieren.

Herzlichst
Bea



Kommentare:

  1. Liebe Bea,
    toll, dass Du langsam wieder in die Bloggerwelt zurückkehren kannst und dann gleich mit so einem "Hammerquitl"!!!
    Liebe Grüsse von Angela

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, vor allem das Kissen ist genau mein Beuteschema.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea
    Man spürts: jetzt gehts langsam "opsi" - dein Patchwork-Gen meldet sich zurück! Toll wie vielseitig dieses Muster einsetzbar ist!
    Weiterhin gute Besserung und liebe Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  4. Einfach schön liebe Bea, ich freue mich das es bergauf geht.
    Wunderschöne Sternenarbeiten sind entstanden.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das ist ein schönes Muster. Ich kenne es auch unter "Hunterstar". Erstaunlich, was Ihr alles Schönes draus gemacht habt. Mein Favorit wäre auch das Kissen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Besser kann man gar nicht zeigen, wie wandelbar ein Muster durch den Einsatz verschiedener Stoffe und Größen wirken kann. Tolle Sachen sind entstanden.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen