Samstag, 25. Januar 2014

Die Quilthexen und die Frösche

Für unser Treffen mit den Quilthexen haben wir geplant Frösche als Abfallbeutel zu nähen. Magie hat die Vorbereitungen übernommen und wir haben uns also am Mittwoch zum Nähen getroffen. Wie immer gab es zunächst ein kleines Abendessen damit wir dann gestärkt sind um einen Abend lang zu nähen. Die Überraschung war riesig als Magie uns den Imbiss präsentierte.

Hat Magie doch für uns lustige Frösche gebacken und die dann mit feinem Schinken gefüllt.
Fast zu schade um diese lustigen Gesellen einfach zu essen.

Dann konnte es mit dem Nähen der Abfallbehälter losgehen. Natürlich hat jedes Gruppenmitglied eigene Stoffe verarbeitet.
Und auch die Herstellung der Arme und Beine wurde ganz unterschiedlich angegangen.
Ein ganz grosser Unterschied aber machen die Augen aus.
Ursi hat sich Holzkugeln als Augen ausgesucht.
Magie hat für die Augen ganz aufwändig Stoffschlaufen in den Froschkopf eingenäht und in diese dann ebenfalls Holzkugeln gesteckt.
 
Bernadette und ich haben uns für Wackelaugen entschieden, diese aber mit ganz unterschiedlichem Abstand angenäht.
Jeder Frosch sieht so etwas anders aus und wartet nun auf den Einsatz als Abfallbehälter. Das grosse Froschmaul ist bereit um Fäden und kleine Stoffschnipsel aufzunehmen.
Wir hatten wieder viel Spass und ich habe die Stunden mit meinen Mädels sehr genossen. Magie hat einen ganz speziellen Dank verdient, denn sie hat sich gut vorbereitet und uns mit Fröschen in verschiedenen Variationen einen tollen Abend bereitet.

Herzlichst
Bea

Kommentare:

  1. Wow, was sind das für tolle Frösche, sowohl die Gebackenen als auch die Genähten. Eine wundervolle Idee letztere als Abfallbehältnis zu gestalten. Klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Ihr seid ja eine ganz lustige und super Gruppe zu sein. Gefällt mir alles, die eß- und die nutzbaren Frösche.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea,
    Eure Frösch muss frau einfach zum Fressen gern haben....
    Man könnte ja auch den gebackenen Frosch im Froschbeutel aufheben, dann wäre das Frosch im Frosch...*lach*...Klasse Ideen habt ihr!
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen