Donnerstag, 16. Januar 2014

Ist der Winter da?

Also bei uns in den niedrigen Regionen der Ostschweiz ganz sicher nicht. Von weitem sehe ich oft, dass das ganze Alpsteinmassiv verschneit ist. Möglicherweise liegt auch in einigen höheren Gegenden die weisse Pracht.
Von dem fehlenden Schnee habe ich mich nicht abhalten lassen eine verschneite Strasse mit beleuchteten Fenstern zu nähen. Ich finde es immer so gemütlich, wenn ich Abends in der Dunkelheit heimfahre und durch viele Fenster in die Stuben und Zimmer der Häuser schauen kann. Ich stelle mir dann vor, wie die Familie zusammensitzt und bei einem netten Gespräch, einem feinen Abendessen oder beim mehr oder weniger langweiligen Fernsehprogramm den Tag ausklingen lässt.
Gerne überlasse ich es der Fantasie von jedem Betrachter meines Winterquilts was sich in den verschneiten Häuser wohl gerade abspielt.


Die Häuser sind mit der Nähmaschine appliziert.

Und auch die Eiszapfen habe ich mit Zickzackstichen genäht.
Für diesen Quilt gibt es die Anleitung auf unserem Online-Shop.

So wünsche ich Euch allen schöne Wintertage - mit oder ohne Schnee. Wir können uns das Wetter ja  nicht  aussuchen. Zum Glück, denn das Chaos wäre noch viel grösser, wenn Jeder ein bisschen Petrus spielen könnte.
Geniesst die Tage einfach auf Eure ganz persönliche Art.

Herzlichst
Bea



Kommentare:

  1. Hallo Bea,

    dein Winterquilt sieht ganz bezaubernd aus...und die vielen Schneeflocken im Hintergrund so wunderbar passend.
    Bei uns im Norden ist alles noch schneefrei...aber ich bin sicher da wird noch was kommen;-)

    ♥ღ♥ -licher Gruß
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Ist das toll und hat richtig Stimmung.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Hübsch ist dein Winterbild. Die Häuser vermitteln wirklich einen warmen Eindruck. Auf der Terrasse in einem Kübel fangt eine Hyazinthe bei mir an zu blühen?!? Soviel zum Winter hier.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bea,
    dieser Winter-quilt ist ganz besonders schön. Dei roten Häuser gefallen mir seeehr gut und die vielen liebevollen Details wie die Eiszapfen ebenso. Es gibt zwar keinen Schnee, aber ich weiß noch, wie´s aussah :-))
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bea,
    Deine roten Häuser sehen soo schön aus! Man kann sich die Familien tatsächlich vorstellen. Und der Schneemann erst - ach, ein bisschen Schnee wäre toll!

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr stimmungsvoller Quilt, gefällt mir gut.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön liebe Bea, ein zauberhafter Quilt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bea,
    auch hier kein Schnee, kein Eis. Nur die Karawanken, die ich vom Fenster aus sehe, haben eine weiße Mütze auf.
    Das Motiv ist so knuffelig. Da komme ich wirklich ins Träumen.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine schöne Arbeit! Bei uns ist der Winter leider noch in weiter Ferne, hier sieht es eher nach Frühling aus! Und das, wo ich den Schnee so mag :-)

    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bea,
    eine tolle winterliche Straße hast Du "gebaut". Gefällt mir richtig gut und erinnert mich an Bilder aus Skandinavien.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ein sehr schöner Häuserquilt. In den Bergen liebe ich den Schnee, hier in der Stadt verzichte ich gern'.
    LG Trillian

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns ist der Schnee geschmolzen. Aber der Winter ist noch nicht durch und ich hoffe, dass ich noch Zeit finde den Häuserquilt zu nähen. Die Anleitung liegt auf dem Arbeitstisch. Leider aber auch noch einige Arbeiten, die erst erledigt werden müssen.
    Deine Häuser ist wunderschön.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen