Donnerstag, 2. April 2015

Reiselust

Obwohl es auf einem Blog in den letzten Wochen ziemlich ruhig war heisst das nicht, dass ich nicht doch fleissig war. Nebst dem Nähen von ganz vielen Projekten für Sommerkurse und für neue Anleitungen, die man bald in unserem Geschäft kaufen kann, blieb mir einfach keine Zeit um zehn Post über meine schmerzenden Finger zu veröffentlichen oder pro Tag gleich mehrere Beiträge zu schreiben. Dies überlasse ich ganz gerne anderen Bloggerinnen.
Natürlich werde ich hier auch meine neuesten Werke zeigen, aber halt alles zu seiner Zeit.

Da das Wetter über Ostern bei uns in der Ostschweiz ziemlich besch......eiden sein soll, packt mich mal wieder die Reiselust. Nur die Zeit dazu fehlt im Moment. Und so habe ich meine Sehnsucht nach Sonne, Wärme und Strand in einem kleinen Quilt verarbeitet.



Das Ganze ist nur 40 cm x 40 cm gross. Die Palmen habe ich mit einem Plotter ausgeschnitten. Was ein Plotter ist? Laut Wikipedia liest sich das folgendermassen: 

Ein Plotter (von engl. plot = zeichnen), im Deutschen auch als Kurvenschreiber bezeichnet, ist ein Ausgabegerät, das Funktionsgraphen, technische Zeichnungen und andere Vektorgrafiken auf verschiedenen Materialien darstellt. 

Ich erkläre das so: In  einen Plotter kann man eine Zeichnung einscannen und dann auf ganz unterschiedliche Materialien ausschneiden. Wir haben dies mit Stoff versucht, den wir vorab mit Vliesofix abgebügelt haben. Und es hat prima geklappt!!! Den Rahmen mit den abgerundeten Ecken habe ich von Hand aus dem selben schwarzen Stoff ausgeschnitten und dann die Palmen dazu arrangiert und alle Stoffkanten mit einem engen Zickzack-Stich übergenäht. Eine etwas knifflige Angelegenheit, aber ich liebe diese Art von Applikation.



Die Linie zwischen Horizont und Untergrund habe ich mit meinem Lieblingsstich der Brother Nähmaschine abgenäht. 


Das erzeugt ein bisschen den Eindruck von Gras und gibt dem Bild ein Hauch von Natürlichkeit.

Immer wenn ich mir mein Palmenbild anschaue erfasst mich eine Welle von Wehmut und Fernweh. So hoffe ich, dass auch hier in Europa bald der Frühling Einzug hält und die Sonne uns wärmt. Ich freue mich jetzt schon auf traumhafte Sonnenauf- und untergänge. Ich bin jedes Mal aufs neue wieder begeistert was Licht und Luft für herrliche Farbeffekte erzielen können.
Bis es soweit ist muss die Stimmung auf meinem Palmenbild ausreichen um meine Laune auf einem hohen Level zu halten.

Herzlichst
Bea


Kommentare:

  1. Meintest Du mich mit den mehreren Posts an einem Tag?

    Ein toller Quilt und auch ich kriege jetzt echt leichtes Fernweh.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bea,
    das Bild ist wunderschön. Das Wetter ist in (fast) der ganzen Schweiz besch....eiden. Um so lieber schaue ich deine Palmen an.
    Frohe Ostern wünscht dir
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geworden.
    L.G. Doris

    AntwortenLöschen