Mittwoch, 12. Juni 2019

Jelly-Rolls mit den Quilthexen

Für unser letzten Treffen haben wir Frauen der Quilthexen das Thema "Jelly-Rolls" festgelegt. Da gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten die praktischen Stoffstreifen zu verarbeiten.

Ich habe mich für die bewährte "Lasagne"-Technik entschieden.


Im Netz habe ich irgendwann und irgendwo mal einen Quilt mit Katzensilhouetten gesehen. Und diese Idee ging mir buchstäblich nicht mehr aus dem Sinn. Wo würden so reizende Umrisse von Katzen denn besser passen als auch einem Hintergrund mit der mit Jelly-Rolls gestaltet wurde?! Also habe ich im Internet originelle Zeichnungen von Katzen gesucht, diese auf Vliesofix gezeichnet und auf schwarzen Stoff gebügelt, ausgeschnitten und die Katzen schlussendlich auf den Hintergrund gebügelt. Mit einem schmalen Zickzackstich habe ich die "Miezen" aufgenäht und nach dem Wattieren den Formen nach gequiltet.
Der orange farbige Rand  rundet das Ganze perfekt ab.
Der Wandbehang sollte nicht allzu gross werden. So habe ich seitlich ca. 30 cm weggeschnitten und aus diesem Reststück noch einen schmal Behang kreiert.


Und wer mich, auch nur ein bisschen, kennt weiss, dass auch ein passender Tischläufer her musste.


Das Nähen mit meinen Mädels hat einfach wieder Spass gemacht. Denn nicht nur das Arbeiten steht bei unseren Treffen im Mittelpunkt. Auch das gemütliche Beisammensein und das Austauschen von Erlebnissen, Problemen und lustigen Begebenheiten kommt nie zu kurz.

Was meine Quiltfreundinnen unter dem Thema "Jelly-Rolls" umgesetzt haben zeige ich demnächst hier.
Es lohnt sich mal wieder reinzuschauen.

Herzlichst
Bea





Keine Kommentare:

Kommentar posten