Dienstag, 4. September 2018

Zurzacher Hexenrad

Vor mehr als 1 1/2 Jahren war ich in Bad Zurzach zur Erholung und Kur nach einer Lungenentzündung. Ich habe mich dort unglaublich wohl gefühlt und sicher hat dieses positive Gefühl mit zur guten Heilung und Kräftigung beigetragen. Mit viel Freude, jedoch mit wenig Energie, habe ich damals von Hand das Hexenrad genäht. Davon habe ich hier schon mal berichtet.
Und nun war die Zeit richtig um diese Decke, in die ich so viele schöne gedankliche Erinnerungen eingearbeitet habe, fertig zu stellen.


Um etwas mehr Farbe und Energie in die Decke zu bringen habe ich das Mittelstück auf einen Stoff  in einem dezenten orange aufgenäht. So hat die Decke nun einen schönen Rand der den Farben in der Decke viel Leuchtkraft verleiht.



Mit der Sashiko-Quiltmaschine habe ich im Rand die Konturen der Hexenräder  nachgequiltet.


Und so ist eine, für mich ganz spezielle, Decke entstanden die ich bestimmt nie weggeben werde. Denn sie erinnert mich an eine Zeit in der mein Leben ein grosse Wende erfahren hat. Und die Decke soll mich immer wieder daran ermahnen, dass ich den eingeschlagenen Weg nicht mehr verlasse.

Herzlichst
Bea






Kommentare:

  1. Liebe Bea, wunderschön ist dieser Quilt. Bei so vielen guten Erinnerungen die hinein gearbeitet wurden wird er auch viel Geborgenheit zurückgeben.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen